Man könnte sie als "Spezialistin des Besonderen" apostrophieren, und das Besondere siedelt in vielen Perioden und Musikkulturen.

(Hans-Klaus Jungheinrich)

Aktuelles

Rückblick: Workshop in Bad Hersfeld
20.-23. September 2010

14. November 2010
Angelika Nebel

 

Strahlenförmig reisten die Kursteilneh-merinnen und -teilnehmer an und alle empfanden Vor- und Wiedersehens-freude am Bad Hersfelder Bahnhof bei strahlendem Herbstwetter.

Rasch bezogen wir unser Quartier und ließen uns zunächst von dem Koch verwöhnen, der uns auch die kommenden Tage so viel Freude bereiten sollte.

Der Weg zum Bachhaus, die berühmte Stiftsruine hinter der Stadtmauer ahnend und mit zahlreichen Schlüsseln ausgestattet, führte uns erwartungsvoll zum Ziel.

Hier begann der Kurs, indem wir den gesamten ersten Nachmittag intensiv arbeiteten und untereinander beim Unterricht zugehört wurde oder die spätere eigene Stunde vorbereitet wurde.

Auch der kommende Tag war mit Unterricht intensiv ausgefüllt, nicht ohne aber das leibliche Wohl zu vernachlässigen. Doch die Studenten verbrachten noch mehrere Abendstunden im Bachhaus, um sich auf das Konzert am nächsten Abend vorzubereiten.

Der letzte Tag brachte uns schon dem Abschlusskonzert näher, aber wir durften doch die Stadt nicht verlassen, ohne die Stiftsruine bewundert zu haben und die Altstadt gesehen zu haben - dies wieder bei erholsamem Sonnenschein, der fast noch wie im Sommer wohltat. Nachmittags trat Ruhe ein und alle bereiteten sich seelisch auf das kommende Ereignis vor.

Das Konzert selbst war dann erfüllend. Es begann mit dem Auftritt einer Studentin und mir- wir spielten vierhändig eine der Mozart Sonaten - und wurde mit vielen weiteren Solobeiträgen fortgesetzt. Das Publikum - es gab „bravos“ - zeigte sich äußerst begeistert und die Freude der Teilnehmer, vom Leiter der Hersfelder Festspiele umgehend für 2011 und 2012 engagiert worden zu sein, war natürlich immens.

Am kommenden Tag krönten wir diese wunderbare Erfahrung mit einem gemeinsamen Besuch in Eisenach im Bachhaus und dem neuen Bach-Museum. Dieser Abschluss hätte nicht abrundender sein können!

Programm Abschlusskonzert (PDF)